Wochenendseminar: Philosophie und Psychoanalyse

Hegel und Lacan – Die Kehrseite der Psychoanalyse und die 4 Diskurse

mit Prof. Dr. Friedrich Voßkühler, Philosoph und Eckhard Bär, Psychoanalytiker

Dieses Seminar arbeitet zurzeit an der Frage nach der Kehrseite der Psychoanalyse.
Nach dem zuvor bearbeiteten Grundproblem der Dialektik von Herr und Knecht, von Herrschaft und Selbstbewusstsein, stehen nun die von Lacan herausgearbeiteten vier Diskurse, die das Soziale bestimmen, im Mittelpunkt.
Wie ist der Diskurs des Herrn, als Diskurs von Macht und Herrschaft mit dem Diskurs der Universität, dem Diskurs des Wissens verbunden, welches er organisiert und verwaltet? Steht jenen Diskursen der Diskurs der Hysterika – worin das Wissen sich tatsächlich produziert – und der Diskurs des Analytikers subversiv gegenüber? Wie stützen und erhalten sich diese Diskurse, in welchem Bezug zur Wahrheit stehen sie jeweils und was wird in ihnen jeweils verdrängt oder ausgeschlossen? Überraschend könnte sich erweisen, dass alle vier Diskurse in einem logisch sich gegenseitig bedingendem Band einander verknüpft finden.
Grundlage der Seminararbeit wird die weitere Lektüre und Diskussion von Lacans Seminar Die Kehrseite der Psychoanalyse in der Übersetzung von Gerhard Schmitz sein. Wir werden die Arbeit mit dem VIII. Kapitel Ödipus, Moses und der Vater der Urhorde (S. 102) fortsetzen. Wer noch eine Exemplar benötigt, möge mir dies bitte rechtzeitig mitteilen. Ich bitte bis zum 14.06. um eine kurze Teilnahmebestätigung.
Seminarbeitrag: 50,- Euro, ermäßigt 25,- Euro
Das Seminar findet ca. dreimal im Jahr als Fortsetzung statt.

ORT: Seminarraum Moselweg 27, 34131 Kassel | INFORMATION/ANMELDUNG: Eckhard Bär, Tel. 0561 - 31 38 42

← Veranstaltungen
Kontakt: Eckhard Bär | Moselweg 27 | 34131 Kassel | Tel. 0160 96 96 64 94 oder 0561 31 38 42